Design, welches das Herz höher schlagen lässt

Bisher habe ich mich mein Foldie ja noch recht schüchtern vorgestellt. Heute möchte ich gerne auf sachlichere Aspekte, wie das Design, die Verarbeitung sowie die einzelnen Anschlüsse und deren Funktionen eingehen.

Was das Design angeht, so war ich hellauf beigeistert von diesem weißen Kopfhörer im eleganten Retro-Look. Das Design des Foldies spiegelt die Vielfalt der urbanen Fahrrad-Szene wieder. Seine Metallstreben am Kopfbügel erinnern an stylische Fahrradgestelle, der handbezogene Kopfbügel selbst ähnelt einem umwickelten Lenker. Mein weißes Modell ist ebenso in schwarz erhältlich und ich finde, diese Assoziationen sind Philips einfach perfekt gelungen. Was die Pflege angeht: In der hinsicht bin ich vielleicht etwas hysterisch, aber mein Foldie kommt für unterwegs immer in eine Plastiktüte, aus der ich ihn bei Bedarf entnehme. In meiner Tasche würde er mit der Zeit sicherlich verschmuddeln und das Procedere mit der Tüte stört mich eigentlich nicht wirklich. Zu Hause liegt er auf dem Retro-Küchenbuffet, um ihn vor den Fingern meines höchst (!!!) interessierten 3-Jährigen zu schützen ;)

Die Verarbeitung des Foldie ist aus meiner Sicht hervorragend. Auch nach eingehender Prüfung kann ich an keiner Stelle irgendwelche Makel erkennen. Was jedoch die Verschleißspuren nach einer längeren Benutzung angeht, so kann ich das aktuell noch schwer beurteilen. Momentan gibt es jedenfalls nichts zu meckern.

Was ich mittlerweile jedoch bedauere ist das schwarze Kabel. In Anlehnung an das weiße Design hätte auch das Audio-Kabel weiß sein können. Man wird es zwar in den wenigsten Fällen verwenden, da das ja am eigentlichen Sinn der Bluetooth-Funktion vorbei ziehen würde, jedoch würde es den roten Faden wieder aufnehmen. Meinem bisherigen Eindruck vom Foldie macht tut diese Tatsache keinen Abbruch.

 

Soviel für heute. Da ich feststellen musste, dass die Anschlüsse doch ein größeres Thema sind, werde ich über diese in den kommenden Tagen berichten. Viele Grüße

 

 

 

 

19/09/2014