BRAUN Silk-épil SkinSpa

Mittlerweile ist der Braun Silk-épil 9 seit fast zwei Wochen bei mir zu Hause und an den behandelten Zonen sind noch keine Härchen zu sehen. Wie sieht es allerdings mit dem weiteren Zubehör aus? Erfüllt auch das seinen Zweck?

Die SkniSpa-Edition glänzt natürlich durch die im Lieferumfang enthaltenen Peeling-Aufsätze. Als Anwenderin von manuellen und elektrischen Peeling-Bürsten bin ich in der Hinsicht natürlich doppelt neugierig gewesen. Die Body-Peeling-Bürste (Sonic Body Exfoliator) kannte ich bereits vom Silk-expert IPL. Nun aber zum Aufsatz für sensible Bereiche, wie Gesicht und Co. Konzipiert sind die Peeling-Aufsätze dafür, eingewachsene Härchen vorzubeugen. Im Idealfall sollte das Peeling dafür am Tag vor der eigentlichen Epilation durchgeführt werden. Ich habe hierfür ein mildes Waschgel verwendet, um die Haut nicht zu sehr zu reizen. Das Ergebnis war makellose glatte Haut ohne eingewachsene Härchen. Inwieweit das jedoch mit der Peeling-Bürste in Verbindung gebracht werden kann, lässt sich schwer nachvollziehen.

 

Dazu sei gesagt, dass ich für den Körper ein pflegendes Peeling-Duschgel verwende, welches ich dem Peeling-Aufsatz für den Körper auch bevorzugen würde. Der Peeling-Aufsatz für sensible Zonen, den ich nur im Gesicht verwende ist hingegen hervorragend und findet regelmäßige Anwendung.

Einen Einfluss auf die Kaufentscheidung hätten die SkinSpa Bürsten in meinem Fall jedoch nicht.

Der Rasierer mit Trimm-Aufsatz wird von meinem Mann für seinen Bart verwendet und ist demnach zwei mal wöchentlich im Einsatz. Darüber freue ich mich auch, da der Rasierer bei mir nicht zum Einsatz kommen würde. Ich bevorzuge dauerhafte Haarentfernungsmethoden. Der Rasierer mit Trimmfunktion arbeitet sauber und präzise und hat den alter Trimmer meines Mannes nun abgelöst.

Das Produkt wurde mir zur Verfügung gestellt.

07/04/2016