Flexibilität

Heute komme ich zu meinem Lieblingsthema was das HP Pavilion angeht: Flexibilität. Denn die wird bei diesem Gerät ganz groß geschrieben.

Zunächst war das Pavilion x2 für mich ein Tablet, als es dann ankam, war es mehr ein Notebook und mittlerweile habe ich es überall dabei und passe die Anwendung (ob mit oder ohne Tastatur) meinen Umständen an.

Das HP Pavilion x2 ist ein Multitalent, was die Handhabung angeht. Sei es im Vorlesungssaal, auf der Arbeit oder abends im Bett. Es ist bereit in jeder Lebenslage.

Meine Erfahrungen hinsichtlich der Flexibilität sind breit gefächert. Angefangen bei der Zugfahrt, welche angenehm ausfallen kann und man hat einen Tischplatz bis hin zum schlichten Einzelplatz. Auch ohne Tastatur lässt sich das HP Pavilion x2 kinderleicht bedienen und macht Spaß in der Anwendung.

Auch in der Uni ist dieser "Hybrid" nicht mehr wegzudenken. Im Vorlesungssaal ohne Tastatur, um inkognito zu sein und im Arbeitsatelier dann mit Softcover "aufgestellt", um das Lesen bei der Recherche zu erleichtern.

Im Cafe ist das Arbeiten am PC jetzt keine Qual mehr, die zu viel Platz auf dem Tisch in Anspruch nimmt. Mit einem 17"-PC hatte das Arbeiten im Café irgendwie immer einen schalen Beigeschmack. Man stach aus der Menge, wie ein bunter Hund. Mit einem 10,1"-Monitor fällt man da kaum noch auf.

 

 

Auch das Bett stellt jetzt einen herrlichen Platz fürs HP Pavilion x2 dar. Als Tab auf dem Schoß liegend ohne angebrachte Tastatur stöbert es sich herrlich in Online-Shops, lesen sich die neuesten e-Books und lassen sich die letzten Online-Banking-Geschäfte vor dem Schlafen noch schnell erledigen.

Fazit: Das HP Pavilion x2 kann wirklich ÜBERALL verwendet werden und passt sich den Bedürfnissen seines Benutzers perfekt an. Flexibilität beschreibt dieses Gerät mit einem Wort!! 

 

28/11/2014