Handhabung

Nachdem ich gestern mal meine ganzen bisherigen Beiträge durchgelesen habe, ist mir klargeworden, dass meine Prognosen auf die folgenden Berichte – sprich: worüber ich berichten wollte – ja nicht so ganz hingehauen haben ;) Kam irgendwie doch immer anders als gedacht.

 

Heute möchte ich jedoch noch einige Punkte ansprechen, bevor ich abschließend auf die Flexibilität eingehe. Zunächst einmal zur Handhabung.

 

Das HP Pavilion x2 ist ursprünglich ein Tab, welches standardmäßig mit einer Tastatur erworben wird. Auf diese Tastatur wird das Tab per Steckverbindung gestellt und das Softcover, welches fest an der Tastatur angebracht ist, bildet speziell gefaltet die Stütze für das Tab, welches dann nur noch als Bildschirm dient (natürlich mit Touch-Funktion).

 

Generell ist das Arbeiten mit montierter Tastatur sehr angenehm und lässt einen völlig vergessen, dass es sich dabei um eine Art Hybrid (Tab und Notebook) handelt. Sofern ein Tisch oder eine ähnliche Unterlage vorhanden ist bevorzuge ich in jedem Fall die Tastatur. Als ich jedoch im Zug nach München plötzlich keinen Tisch-Platz mehr hatte, war ich gezwungenermaßen darauf angewiesen, meine PowerPoint-Präsentation ohne Tastatur zu erstellen. Und ich war erstaunt, wie leicht das von der Hand ging. Ohne Tisch – auf dem Schoß. Das war für mich bis vor Kurzem noch nicht vorstellbar.

 

Bei meinem Lenovo neige ich manchmal dazu, ihn am oberen Bildschirmrand zu fassen und zu verstellen. Das ist mit dem HP Pavilion x2 jedoch nicht möglich. Die einfache Konnektion des Tabs an die Tastatur hat zur Folge, dass sich die beiden Teile auch genauso leicht wieder lösen lassen. Dies ist ja auch gut so, da man durch ein strengeres Verfahren auf kurz oder lang wohl durch den höheren Kraftaufwand Verschleißspuren an den Steckelementen feststellen würde. Im normalen Gebrauch mit Tastatur nimmt das keinerlei Einfluss auf die Handhabung. Das System ist fest verbunden und steht sicher.

 

Das Display ist trotz glänzendem Bildschirm spiegelfrei und es lässt sich auch bei Sonne gut daran arbeiten. Was jedoch auffällt, sind die Fingerabdrücke, die man vom "touchen" auf dem Display hinterlässt. Ich würde es auf die Dauer vermutlich mit einer Display-Folie versuchen, die ja wiederum auch Schutzfunktionen erfüllt.

 

Auf die Dauer würde ich mir vermutlich ebenfalls eine Maus besorgen, da man damit noch mehr Komfort beim Arbeiten hat. Das Touch-Pad an der Tastatur arbeitet einwandfrei. Die Tasten lassen sich problemlos betätigen und auch die Sensibilität ist stimmig. Wobei sich Faktoren wie Maus-Zeiger-Geschwindigkeit oder ähnliches noch in den Einstellungen personalisieren lassen. Vom Touch-Pad des Bildschirms bin ich begeistert. Es funktioniert und ist präzise ohne Hänger.

 

Vom Handling her kann ich also nichts gegen das HP Pavilion x2 vorbringen. Es kann, was es soll und ist zuverlässig. Es liegt gut in der Hand und passt ist die meisten Handtaschen. Die intuitive Handhabung macht es jedem leicht damit umzugehen. Somit ein dreifaches Plus!

 

27/11/2014