Philips EnergyUp! White

Hallo ihr Lieben,

 

vor einigen Wochen habe ich durch „Für sie“ das EnergyUp white von Philips zur Verfügung gestellt bekommen. Meine Freude war sehr groß, da ich schon eine Weile mit dem Stück liebäugelte.

 

„Das EnergyUp White nutzt den belebenden Effekt von hellem Licht. Es ahmt die natürliche Kraft des Tageslichts an einem sonnigen Tag nach und stimulieren damit spezielle Rezeptoren im Auge, welche die positiven Reaktionen des Körpers auf Licht auslöst. So fühlen Sie sich energiegeladener, aktiver und wacher!“

 

So zumindest das Versprechen des Herstellers. Meine Erwartungen waren hoch. Soviel kann gesagt werden. Im Winter bin ich einer der Typen, die immer mal wieder ins Solarium gegangen sind. Jedoch nicht, um braun zu werden (ab 25 wird davon ja eher abgeraten – tut der Haut besser), sondern um meinen Melatonin-Haushalt in den trüben Wintermonaten etwas auszugleichen. Nun kommt das EnergyUp White ins Spiel. Dieses spendet weißes LED-Licht mit bis zu 10.000 Lux Lichtintensität. Das entspricht etwa der Lichtmenge, die man im Schatten bei einem Spaziergang im Sommer tankt.

 

VERARBEITUNG UND DESIGN

Die Verarbeitung ist – wie man das von Philips gewohnt ist – sehr hochwertig. Auch bei genauer Betrachtung fallen keine Makel auf. Auch nach längerer Verwendung zeigen sich noch keinerlei Verschleißspuren. Auch das Design hat mich persönlich auf Anhieb angesprochen. Weiß passt über all hin und im besonderen in unsere Wohnung :) Das Gerät macht sich in unseren großen hellen Räumen auch als Deko-Stück besonders gut. So muss man es nicht immer wieder verräumen und verwendet es auch wirklich täglich. Das Gehäuse ist weiß, mit einem hochglänzenden Rahmen, die Rückseite des EnergyUp ist in einem etwas matteren weißen Kunststoff gehalten. Die eigentliche Belichtungsfläche besteht aus einem transluzenten, matten, farblosen Kunststoff, welcher dafür sorgt, dass das Licht blendfrei und gleichmäßig verteilt ist. An der Rückseite befindet sich ein stabiler Edelstahl-Bügel, welcher als Stütze dient und eingeklappt werden kann. An dieser Stütze kann das Licht bei Bedarf auch an der Wand befestigt werden. Es kann gesagt werden, dass das EnergyUp an ein überdimensioniertes Tablet erinnert.

 

ANWENDUNG/HANDHABUNG

Über Touch Buttons können fünf verschiedene Lichtintensitäten eingestellt und gespeichert werden.
Eine Anwendung beschränkt sich auf ca. 20-30 Minuten. Das EnergyUp White findet mit seinen kompakten Maßen überall Platz. Es kann sogar von zwei Personen gleichzeitig genutzt werden!

Zusammen mit dem Gerät erhält man beim Kauf eine Gebrauchsanweisung, welche einem erklärt, zu welchen Tageszeiten das EnergyUp genau angewandt werden sollte. Dies richtet sich wiederum danach, wann man zu Leistungsabfällen neigt.

 

Die Handhabung ist gänzlich einfach und sehr intuitiv. Das Gerät wird per Netzstecker an eine Steckdose geschlossen und angeschaltet. Die Buttons lassen sich problemlos durch leichtes Darüber-streichen betätigen. Ein Zeitstrahl zeigt an, wie lange das Licht bereits an ist. Schade ist nur, dass dies nicht per Minutenangabe erfolgt, sondern per Balken, die je nach vergangener Zeit hinzukommen. Da fehlt mir auf anhieb eine genauere Einheit pro Balken. Man kann nur ungefähr einschätzen, wo man sich zwischen 0h und 1h ungefähr befindet. Mit diesem Problem-CHEN kann ich jedoch leben.

 

WIRKUNG

Wie eingangs bereits erwähnt, waren meine Erwartungen sehr hoch. Das Solarium habe ich mir bisher gespart. Sicherlich ist auch der psychologische Effekt nicht außer Acht zu lassen, jedoch bin ich der Meinung, dass vor allem Leistungstiefs, die bei mir meist um die Mittagsstunden auftreten, wesentlich weniger geworden sind.

 

FEEDBACK

Meine Mutter hat bereits mehrfach ihr Interesse bekundet und wird sich auf kurz oder lang vermutlich auch mit Licht aus der EnergyUp-Serie versorgen. Die meisten Bekannten, Verwandten und Freunde sind vom Design begeistert, welches sich so Beiläufig in die Umgebung einbindet. Meine Kollegen in der Uni freuen sich, wenn ich das EnergyUp mal wieder mitbringe, da sie sich dann gerne mit dazu setzen ;)

 

Mein Interesse ist nach der Positiven Erfahrung mit dem EnergyUp auf das WakeUp Light von Philips übergeschwappt, welches vermutlich als nächstes auf der Liste stehen wird ;) Wer frühs – wie ich – fünf Wecker benötigt und selbst dann nur mit schlechter Laune in die Gänge kommt, versteht vermutlich, was ich meine ;)

 

FAZIT

Alles in Allem kann ich sagen, dass das EnergyUp für meinen Gebrauch sehr zu empfehlen ist. Das Licht lässt sich in meinem Alltag gut unterbringen und ich genieße die Zeit der Stille, die ich mittlerweile damit verbinde. Bei ruhiger Musik und einem bequemen Platz grenzt das schon fast an Wellness ;) Ob jetzt psychologisch bedingt oder nachweislich – ich fühle mich aktiver und motivierter nach der langen Zeit der Anwendung.

 

In diesem Sinne: Viele Grüße und eine schöne Restwoche. Meine Light-Session ist jetzt auch abgelaufen.