Die Aufsätze

Zahlreiches Zubehör erfreut sich in der Elektroindustrie zunehmender Beliebtheit und hat auch enormen Einfluss auf die eine oder andere Kaufentscheidung. Das A und O ist jedoch, dass dieses Zubehör auch Anwendung findet. Dies ist aber nur dann der Fall, wenn das Equipment auch hält, was es verspricht. Beim Philips Satinelle Prestige habe ich das mal genauer unter die Lupe genommen.

Der Epilierer mit seinen patentierten Keramik-Pinzetten hat laut Hersteller den breitesten Epilierkopf auf dem Markt. Mit einem Epilier-Fenster von 3,5cm ist diese jedoch identisch mit der von Braun. Was jedoch hervorzuheben ist bei Philips: Das Epilierfenster ist nicht - wie bei deiner Konkurrenz - linear, sondern ergonomisch geformt und passt sich so der Form der Beine perfekt an. Die Pinzetten gleiten nahtlos über die Haut ohne diese zu zwicken oder anderweitig zu verletzen. Somit erfasst der Epilier-Aufsatz tatsächlich in der gleichen Anzahl von Zügen mehr Härchen.

Der Massage-Aufsatz ist eine Wohltat am Abend. Und das nicht zwangsläufig nur nach der Epilation. Egal, ob Rücken, Unterschenkel, Oberschenkel oder zum Einmassieren der Bodylotion am Bauch. Das Gerät ist vielseitig anwendbar und mein absolutes Lieblingsstück <3 Den nimmt dann auch gerne mal mein Mann ;)

Was den Peelingaufsatz angeht, so war ich zunächst etwas skeptisch. Er verspricht, eingewachsenen Härchen vorzubeugen, was teilweise nicht mal ein ordentliches Body-Peeling schafft. Als ich den Aufsatz zum ersten Mal verwendet habe, war ich schlichtweg überrascht. Die starke Leistung des Satinelle Prestige in Kombination mit den kurzen Peeling-Borsten sind perfekt geeignet, um eingewachsenen Härchen und alten Hautschüppchen den Kampf anzusagen und so für einen strahlenden Teint zu sorgen. Aufgrund der effektiven Leistung sollte das Gerät nicht im Gesicht bzw. an sensiblen Stellen angewand werden.

Der Massage-Aufsatz für den Epilierer ist nicht nur besonders hübsch anzusehen, er soll die Anwendung auch schmerzfreier gestalten. Durch die kleinen Massage-Rollen wird die Haut während der Anwendung stimuliert und beruhigt. Der Druck ist angenehm und lenkt vom leichten Ziepen ab.

Der SkinStrecher hat bei mir leider keine Anwendung gefunden, da ich vom Schmerzempfinden keinen Bedarf nach Verbesserung gesehen habe und den Aufsatz als etwas umständlich empfinde.

Der Sensible-Zonen-Aufsatz ist perfekt für die Bikini-Zone geeignet, da so nicht zu viele Haare auf einmal erfasst werden und die Anwendung schonender vonstatten geht. Für mich ein klares Plus der Aufsätze.

Der Rasierer mit Trimm-Aufsatz ist vor allem im Intimbereich gut geeignet, um einzelne Bereiche nur zu trimmen - für alle, die es nicht ganz nackig mögen ;) Die Form des Aufsatzes macht die Anwendung (im Gegensatz zu Barttrimmern, bei denen der Aufsatz verkehrt herum ist) für Frau besonders einfach.

Der reine Rasieraufsatz findet bei mir leider keine Anwendung, jedoch hat mein Mann, der eigentlich einen Nass-Rasierer verwendet mal getestet und ihn überraschenderweise gelobt. Ablösen wird der Philips Satinelle Prestige Rasierer seinen herkömmlichen Nass-Rasierer jedoch wohl eher nicht.

Alles in Allem wird doch der Großteil der Aufsätze von mir verwendet und in ihrer Gesamtheit ergänzen sie sich perfekt. Das zahlreiche Zubehör ist beim Philips Satinelle Prestige also nicht nur Lockmittel zum Kauf, sondern zahlt sich tatsächlich aus.

Dieses Produkt wurde mir zur Verfügung gestellt.

15/04/2016