Die Technik machts

Mickey und Minnie sind mit einer LED mit fünf Lumen Lichtleistung ausgestattet. Sie spendet über sechs Stunden ein warmweißes, sanftes und blendfreies Licht. Die Nachtlichter können durch eine leichte Kippbewegung an- und ausgeschaltet werden.

Damit die LED-Nachtlichter von Philips überall dabei sein können, sind sie mit einem Akku und einer Ladeschale ausgestattet.

Um die Nachtlichter aufzuladen, werden sie einfach in die Ladeschale gestellt. Das macht unser Kleiner mitllerweile selber, da er ja genau weiß, dass Mickey dann am Abend wieder Startklar ist ;) Per Induktion, also ohne Kabel und Stecker - füllt sich der Akku dann im Laufe des Tages. Dies wird mit dem leuchtenden Ohren-Emblem angezeigt. Wenn das Licht nach ca. 12 Stunden erlischt, ist Mickey voll geladen.

Auch mit geladenem Akku können die LED-Nachtlichter in ihrer Ladeschale sitzen und leuchten. Dort haben sie einen festen Platz im Ziimmer und der Kleine findet Mickey auf Anhieb. Die Akkulaufzeit beginnt erst, wenn das Nachtlicht nicht mehr in der Ladeschale steht. Es ist so einfach, dass unser Kleiner diese Procedur vom ersten Tag an selber übernimmt. So übernimmt er auch ein stückweit Verantwortung.

05/10/2014