STAEDTLER Farbstifte aus Wopex

 

 

 

 

 

 

Vor einer Woche erhielt ich von duo schreib&spiel die Zusage zum Produkttest der Buntstifte aus Wopex.
Die Freude war groß, da meine Familie immer offen für Stifte jeder Art ist. Mein 4-jähriger entdeckt zunehmend seine Kreativität und dabei sind spannende und neuartige Stifte immer förderlich. Ich als Architektur-Studentin bin ebenfalls auf Stifte zum skizzieren meiner ersten Entwürfe angewiesen. Da spielt es keine Rolle, ob es sich dabei um teure Copic Marker handelt oder eben die Buntstifte meines Sprösslings.

 

 

 

 

 

 

 

Nun aber erst mal zur Besonderheit dieser Buntstifte. Wopex: Was ist das?

Das innovative WOPEX-Material ist ein Naturfaser-Verbundwerkstoff mit 70% Holz und setzt dabei neue Maßstäbe. Es ermöglicht eine effiziente Bleistiftherstellung im Co-Extrusionsverfahren und der WOPEX Stift ist selbstverständlich „Made in Germany“.

Mit WOPEX erreichen wir eine deutlich höhere Holzausnutzung pro Baum mit Holz aus PEFC-zertifizierten, nachhaltig bewirtschafteten Wäldern und kürzere Transportwege durch die Verwendung von Holz aus Deutschland. (Information des Herstellers; Quelle: http://www.notizbuchblog.de/2009/10/31/wopex-ein-bleistift-aus-naturfaser-verbundwerkstoff/)

Wer sich nun fragt, was das "Co-Extrusionsverfahren" ist:

Beim Extrusionsverfahren werden Granulate in einer Plastifizierzone (Umwandlungszone) aufgeschmolzen und mittels der Extruderschnecke kontinuierlich durch eine Formdüse gepresst. Dieses Herstellungsverfahren spielt für die Produktion der meisten Thermoplaste eine große Rolle (Quelle: http://www.licharz.de/index.php?id=186)

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Handhabung kann man schnell feststellen, dass die Stifte durch ihre Materialität sehr angenehm in der Hand liegen und besonders griffig sind ohne, dass sie eine Struktur aufweisen. Bei genauer Betrachtung merkt man, dass die Textur der Wopex-Ummantelung sich nicht, wie ein typischer Buntstift anfässt - sei er nun naturbelassen (aus Holz) oder lackiert. Der Stift liegt eher wie ein stabiler Gummi-Stab in der Hand. Durch seine Materialität weist der Stift eine höhere Dichte auf, was wiederum dazu führt, dass er schwerer ist und besser in der Hand liegt.

Beim Spitzen fällt auf, dass kein grobporiger Abrieb (wie bei einem herkömmlichen Holz-Buntstift) entsteht, sondern dass das Wopex wie eine Haut feinporig abgeschabt wird. An den Schnittflächen sind somit kaum Poren zu erkennen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Mienen gleiten angenehm übers Papier und hinterlassen einen kräftigen Farbton. Für Skizzen und Kinderzeichnungen genau richtig. Die Mienen sind stabil und brechen auch bei grober Kinder-Motorik nicht einfach ab.

 

 

 

 

 

 

 

 

Fazit: Ab ca. 8,20€ (online) liegen die Stifte in einem Preisfenster, welches ich in Anbetracht der hochwertigen Verarbeitung und der Nachhaltigkeit gerne zahle. Vor allem, da man Buntstifte in der Regel auch für längere Zeit sein Eigen nennt, da sie nicht austrocknen oder anderweitig "altern". Der einzige Verschleiß entsteht bei der Benutzung - und dafür sind die Stifte ja da ;)

 

Dieser Test wurde mir zur Verfügung gestellt.